SPD Kreisverband Alb-Donau

31.12.2019 in Kommunalpolitik

Kreistag Haushaltsrede der SPD-Fraktion

Sozialdemokratische Partei Deutschlands
für die Kreistagsfraktion der SPD im Alb-Donau-Kreis

Klara Dorner

Rede zur Verabschiedung des Haushaltes für das Jahr 2020

Ulm, den 16. 12. 2019

19.05.2019 in Kommunalpolitik

Einladung Jugendbeteiligung

 

Warum nicht mit dir, mit euch, in Ehingen?
Komm(t) und rede(t) mit! Bring(t) deine (eure) Ideen ein!


        Wann?       Mittwoch, 22.5. 18.30 Uhr

     Wo?            Im SPD-Zelt unterhalb vom Jugendhaus am

                          Groggensee, bei Regen in der Villa Max,

                          Biberacher Straße 11

      Wer?          SPD Ehingen
     

VisdP Stefan Enderle, Gruorner Straße 29, 89584 Ehingen

25.04.2019 in Kommunalpolitik

SPD Kandidaten und Kandidatinnen aus Munderkingen, Wahlkreis 2

Munderkingen Wahlkreis 2

e.

 

 

 

 

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Überregionale News

18.01.2022 19:55 HAPPY BIRTHDAY! – BETRIEBSVERFASSUNGSGESETZ WIRD 50
Demokratie im Betrieb, Mitbestimmung durch die Beschäftigten, ist ein entscheidender Baustein für starke Rechte von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern – und für den Erfolg der Sozialen Marktwirtschaft. Grundlage dafür ist die große Reform des Betriebsverfassungsgesetzes von 1972. Heute vor 50 Jahren ist sie in Kraft getreten. Die Reform vom 18. Januar 1972 stärkte die Rechte der

18.01.2022 19:20 § 219A WIRD GESTRICHEN – „DAS WAR HÖCHSTE ZEIT“
Die Regierung will Frauen in Konfliktsituationen besser unterstützen. Dazu gehört auch, dass Ärztinnen und Ärzte umfassend medizinisch informieren können, wenn es um einen möglichen Schwangerschaftsabbruch geht. Die Koalition streicht darum jetzt „ein Relikt aus der Kaiserzeit“: den Paragrafen 219a. Bislang müssen Frauenärztinnen und -ärzte Strafverfolgung fürchten, wenn sie auf ihren Internetseiten darüber informieren, dass sie

18.01.2022 18:46 ARBEITS- UND SOZIALMINISTER IM INTERVIEW – VIEL AUFBRUCH MÖGLICH
Nicht nur die ökologische und wirtschaftliche, auch die soziale Erneuerung des Landes ist Aufgabe der Fortschrittsregierung. Inzwischen sei „viel mehr an Aufbruch“ als in den vergangenen Jahren möglich, sagt Arbeits- und Sozialminister Hubertus Heil – und auch, was das konkret für die Menschen heißt. Im Interview mit der Augsburger Allgemeinen (Samstag) skizzierte Heil, was er

Ein Service von websozis.info