SPD Kreisverband Alb-Donau

Bericht: Nominierung für den Kreistag im Wahlkreis Dietenheim

Veröffentlicht am 16.03.2019 in Ortsverein

Die Ortsvereine Illerkirchberg-Weihungstal und Dietenheim-Balzheim hatten am 14.03.2019 ins Gasthaus „zur Stadt“ in Dietenheim geladen und zahlreiche Parteimitglieder, Bewerber und Gäste sind der Einladung gefolgt. Auch die lokale Presse war gekommen.
Da anschließend noch die Plätze der Dietenheimer Liste „Unabhängige und SPD“ vergeben werden sollten, war der Gastraum voll belegt.

Klara Dorner, Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion, war mit Notebook und Laserdrucker angereist und leitete die Wahlversammlungen.

Nachdem sie die Formalitäten und Statuten vermittelt hatte, musste zunächst einiges organisatorisches beschlossen werden. Dann verlas Klara Dorner die  Liste der Bewerber*innen. Diese hatten anschließend die Möglichkeit sich den Anwesenden kurz vorzustellen. Im Wahlkreis Dietenheim können maximal neun Listenplätze vergeben werden, welche nach den Statuten der SPD immer abwechselnd männliche/weibliche Plätze sind. Dies wurde versucht durchzuhalten, aber mangels Bewerberinnen mussten zwei weibliche Plätze an männlichen Bewerber vergeben werden. Der neunte Platz blieb unbesetzt.
Sechs Bewerber*innen sind Mitglieder der SPD, auf zwei Plätze bewarben sich parteilose Kandidaten. Der gesamte Vorschlag wurde mittels verbundener Einzelwahl einstimmig bestätigt. 

Unser Wahlvorschlag für die Kreistagswahl 2019:
Christopher Eh (parteilos), Sandra Bachmann, Klaus Greck (parteilos), Hasan Sen, Martin Linder, Monika Späth (nicht im Bild), Björn Scherenberger und Tim Weingärtner

Wir freuen uns auf einen fairen und konstruktiven Wahlkampf in den nächsten Wochen.

Hier geht’s zu den Portraits unserer Kandidatinnen und Kandidaten


Björn Scherenberger für den Ortsverein Illerkirchberg-Weihungstal

 

Homepage SPD Illerkirchberg-Weihungstal

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Überregionale News

26.11.2021 13:30 Warum die Europa-SPD zum „Black Friday“ einen „Black Fair Day“ fordert
Die europäischen Sozialdemokrat*innen haben am „Black Friday“ die Notwendigkeit eines Europäischen Lieferkettengesetzes bekräftigt, das weltweit für faire Arbeitsbedingungen in Handel und Produktion sorgt. Das fordern sie am „Black Fair Day“. Der ganze Artikel auf vorwärts.de

25.11.2021 07:43 Ampel-Koalitionsvertrag
„Wir wollen mehr Fortschritt wagen“ Die SPD hat sich mit den Grünen und der FDP auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Klimaschutz, eine Politik des Respekts und die Digitalisierung stehen im Mittelpunkt. Die wichtigsten Punkte im Überblick. „Die Ampel steht“, sagte Kanzlerkandidat Olaf Scholz (SPD) bei der Präsentation des Koalitionsvertrages, auf den sich die SPD mit Bündnis90/Die Grünen und

25.11.2021 07:37 KOALITIONSVERTRAG 2021–2025 ZWISCHEN DER SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN UND FDP
Veränderung ist Fortschritt, wenn sich das Leben der Menschen verbessert – und, wenn sich neue Chancen auftun, die wir ergreifen wollen. So begreifen wir die großen Aufgaben, die sich stellen. Dafür braucht es Mut, Entschlossenheit und gute Ideen. Etwa im Kampf gegen die Klimakrise, für Digitalisierung, für die Sicherung unseres Wohlstandes, für eine moderne, freie

Ein Service von websozis.info