SPD Kreisverband Alb-Donau

Zurück zur Kleinstaaterei? Wie geht's weiter mit Europa? Mit Gesine Schwan

Veröffentlicht am 09.03.2016 in Veranstaltungen

Gesine Schwan am 14.März in Langenau

Am Freitagnachmittag hatte die Langenauer SPD Prof. Dr. Gesine Schwan zu Gast. Begleitet wurde sie von MdB Hilde Mattheis und den SPD-Landtagskandidaten Alex Kübek-Fill und Stephanie Bernickel.
Das Thema "Wie geht's weiter mit Europa?", stieß in Langenau auf eine große Resonanz. Gesine Schwan verstand es bei dem komplexen Thema die Zuhörer mitzunehmen und die aktuelle Entwicklung in einen größeren Rahmen zu stellen. Sie wies auf die Versäumnisse, auch der deutschen Regierung hin, die den Prozessen der Entsolidarisierung und der zu beklagenden Renationalisierung Vorschub geleistet haben.
"Das alles passiert nicht wegen der Flüchtlinge - die Flüchtlinge bringen es nur an den Tag."
Eine Lösungsmöglichkeit sieht Gesine Schwan in dem Vorschlag der portugiesischen Europaabgeordneten Maria João Rodrigues, die die Krise als Wachstumschance begreift. Der Vorschlag sieht vor, über eine Ausweitung europäischer Anleihen mit europäischem Geld Infrastruktur für Geflüchtete in jenen Ländern bezahlen, die sie freiwillig aufnehmen.

AlexKübek-Fill - Landtagskandidat
Gesine Schwan,
Stephanie Bernickel - Zweitkandidatin,
MdB Hilde Mattheis

 

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Überregionale News

28.02.2024 19:35 Europäisches Naturschutzgesetz: großer Schritt für Europas Naturschutz
Die Hängepartie ist endlich vorbei: Heute hat das Europäische Parlament das ambitionierte Naturschutzgesetz verabschiedet, trotz heftiger Kritik von konservativen Kräften. Bis 2030 sollen nun 20 Prozent der zerstörten Ökosysteme an Land und in den Meeren renaturiert werden. „Bis 2050 sollen alle europäischen Naturlandschaften in einem guten Zustand sein. Dieses Ziel dient dem Schutz unserer Artenvielfalt… Europäisches Naturschutzgesetz: großer Schritt für Europas Naturschutz weiterlesen

26.02.2024 19:03 Wolfgang Hellmich zum Marine-Mandat im roten Meer
Einsatz hat volle Unterstützung Deutschland beteiligt sich im Rahmen eines defensiven Einsatzes mit der Marine am Mandat im roten Meer. Die SPD-Bundestagsfraktion unterstützt den herausfordernden Einsatz. „Der ungehinderte Zugang über die Weltmeere ist für die internationale Wirtschaft von essenziellem Interesse. Deutschland als Exportnation ist auf den offenen Zugang der internationalen Wasserstraßen und Handelsrouten angewiesen. Durch… Wolfgang Hellmich zum Marine-Mandat im roten Meer weiterlesen

15.02.2024 06:09 Den Filmstandort Deutschland stärken
Die vorgestellten Referentenentwürfe zur tiefgreifenden Reform des Filmförderungsgesetzes bieten eine gute Grundlage für die weiteren Beratungen. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt insbesondere die Zielsetzungen und Kernpunkte der Reform – wie verlässliche Förderung, bessere Beschäftigungsbedingungen, die Reduzierung bürokratischer Hürden und die Steigerung von Transparenz sowie Effizienz. Helge Lindh, kultur- und medienpolitischer Sprecher: „Die Pläne zur Stärkung der Autonomie… Den Filmstandort Deutschland stärken weiterlesen

Ein Service von websozis.info