SPD Kreisverband Alb-Donau

Bericht im Kurier Memmingen zur Oberbürgermeisterwahl

Veröffentlicht am 27.11.2022 in Presseecho

OB-Wahl 2023 in Memmingen: SPD schickt Jan Rothenbacher ins Rennen

 

Erstellt: 

Von: Sophie-Isabel Gunderlach

 

Memmingen - Auf einer Nominierungskonferenz am vergangenen Samstag (17.9.2022) im Maximilian-Kolbe-Haus wählten die Genossinnen und Genossen den 29-jährigen Jan Rothenbacher mit 100 Prozent der Stimmen zu ihrem Kandidaten für die Oberbürgermeisterwahl in Memmingen am 5. März 2023.

„Memmingen ist eine wunderschöne Stadt“, betonte Jan Rothenbacher in seiner Bewerbungsrede. Der gebürtige Illertissener, der mit seiner Ehefrau und den gemeinsamen Söhnen inzwischen in Balzheim im Alb-Donau-Kreis wohnt, sagte aber auch: „Man kann noch mehr daraus machen.“ Rothenbacher, Berater für Verwaltungsdigitalisierung und -modernisierung im Bund, skizzierte in seiner Rede, wie er sich das vorstelle. Als ein zentrales Thema nannte er sein „Steckenpferd“, die Digitalisierung der Verwaltung. Das sei ein wichtiger Service für die Bürgerinnen und Bürger, aber auch eine Entlastung für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung. Wichtig sei Rothenbacher auch, unternehmerisches Denken zu fördern – „eine ungewöhnliche Aussage für einen Sozialdemokraten“, wie er schmunzelnd meinte. Für ihn bedeute das, als Stadt Chancen zu erkennen, zu nutzen und auch in sie zu investieren, beispielsweise in Bezug auf alternative Energien, um sich zukunftsfest und weiter wirtschaftlich rentabel aufzustellen. Die Stadtplanung wolle er des Weiteren mit Blick auf die Themen Klima oder Mobilität und Großbauprojekte wie das geplante Kombibad oder den Neubau des Memminger Klinikums entwickeln und gestalten.

Den anwesenden SPD-Mitgliedern schien die Vorstellung des Kandidaten zu gefallen. Unter den Augen der beiden ehemaligen Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger (Memmingen) und Ivo Gönner (Ulm) bedachten sie Rothenbacher mit viel Applaus. Im Anschluss erhielt er auch auf dem Papier die volle Unterstützung. Von 46 stimmberechtigten Genossinnen und Genossen stimmten 46 für Jan Rothenbacher als SPD-Oberbürgermeisterkandidat. Damit ist der Kampf um das Memminger Rathaus seitens der SPD offiziell eröffnet.

Hier gehts zum Artikel:
https://www.merkur.de/bayern/schwaben/memmingen-kurier/ob-wahl-2023-in-memmingen-spd-schickt-jan-rothenbacher-ins-rennen-91800357.html
​​​​​​​

 

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Überregionale News

07.12.2023 20:56 ORDENTLICHER BUNDESPARTEITAG
Wir wollen, dass Deutschland ein starkes, gerechtes Land ist, das den klimaneutralen Umbau meistert. Deshalb legen wir auf unserem Bundesparteitag einen Plan für die Modernisierung unseres Landes vor. Gemeinsam packen wir es an! Wir freuen uns, wenn Du dabei bist. Vor Ort oder im Livestream. https://parteitag.spd.de/

05.12.2023 20:49 Oliver Kaczmarek zu Pisa-Studie
Pisa-Ergebnisse sind äußerst besorgniserregend Heute wurde die Pisa-Studie unter den OECD-Ländern veröffentlicht. Deutschland liegt zwar auch für das Jahr 2022 im OECD-Mittel, die Grundkompetenzen von Schülerinnen und Schülern haben aber deutlich abgenommen. „Die anhaltende Verschlechterung der PISA-Ergebnisse in Deutschland ist äußerst besorgniserregend. Die Studie macht deutlich, dass die Ursachen insbesondere in den hohen sozialen Ungleichheiten… Oliver Kaczmarek zu Pisa-Studie weiterlesen

12.11.2023 15:05 Scheer / Hümpfer / Rimkus zur EnWG-Novelle
EnWG-Novelle: Meilenstein der Energiewende Der Bundestag verabschiedete am 10.11.23 die Novelle des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG). Damit werden die Erneuerbaren Energien weiter gestärkt und der Aufbau eines Wasserstoff-Leitungsnetzes angegangen. Für die SPD-Fraktion im Bundestag ist die Novelle ein Meilenstein der Energiewende. Nina Scheer, klima- und energiepolitische Sprecherin:„Die heute verabschiedete Novelle des Energiewirtschaftsgesetzes enthält einschneidende Maßgaben für die… Scheer / Hümpfer / Rimkus zur EnWG-Novelle weiterlesen

Ein Service von websozis.info