SPD Kreisverband Alb-Donau

Armut ist leider auch in Ulm ein Thema

Veröffentlicht am 06.09.2013 in Kommunalpolitik

ilde Mattheis begrüßte gestern in den Räumen der Arbeiterwohlfahrt zahlreiche Gäste zum Thema: "Armut in Ulm?!". In ihrer thematischen Einführung betonte sie, dass das Thema auch in Ulm eine wichtige Rolle spielt.

Stadtrat Haydar Süslü wies in seinem Podiumsbeitrag darauf hin, dass die Zahl der Empfänger kommunaler Hilfeleistungen in Ulm gestiegen sei. Konnte man 2008 noch 957 Empfänger der Grundsicherung zählen, waren es 2012 bereits 1226 Personen. Auch die Anzahl derjenigen, die Hilfe zum Lebensunterhalt bekämen, sei von 120 im Jahr 2008 auf 165 im Jahr 2012 gestiegen. Kritisiert wurde von Seiten des Publikums, dass der letzte Armutsbericht der Stadt Ulm im Jahr 2008 angefertigt wurde.
Otto Frey, Pfarrer und Geschäftsführer des Evangelischen Diakonieverbands Ulm/Alb- Donau, betonte die Ausgrenzung und die Scham, die arme Menschen empfänden. Er warnte vor allem davor, Armut zu moralisieren.

 

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Überregionale News

28.02.2024 19:35 Europäisches Naturschutzgesetz: großer Schritt für Europas Naturschutz
Die Hängepartie ist endlich vorbei: Heute hat das Europäische Parlament das ambitionierte Naturschutzgesetz verabschiedet, trotz heftiger Kritik von konservativen Kräften. Bis 2030 sollen nun 20 Prozent der zerstörten Ökosysteme an Land und in den Meeren renaturiert werden. „Bis 2050 sollen alle europäischen Naturlandschaften in einem guten Zustand sein. Dieses Ziel dient dem Schutz unserer Artenvielfalt… Europäisches Naturschutzgesetz: großer Schritt für Europas Naturschutz weiterlesen

26.02.2024 19:03 Wolfgang Hellmich zum Marine-Mandat im roten Meer
Einsatz hat volle Unterstützung Deutschland beteiligt sich im Rahmen eines defensiven Einsatzes mit der Marine am Mandat im roten Meer. Die SPD-Bundestagsfraktion unterstützt den herausfordernden Einsatz. „Der ungehinderte Zugang über die Weltmeere ist für die internationale Wirtschaft von essenziellem Interesse. Deutschland als Exportnation ist auf den offenen Zugang der internationalen Wasserstraßen und Handelsrouten angewiesen. Durch… Wolfgang Hellmich zum Marine-Mandat im roten Meer weiterlesen

15.02.2024 06:09 Den Filmstandort Deutschland stärken
Die vorgestellten Referentenentwürfe zur tiefgreifenden Reform des Filmförderungsgesetzes bieten eine gute Grundlage für die weiteren Beratungen. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt insbesondere die Zielsetzungen und Kernpunkte der Reform – wie verlässliche Förderung, bessere Beschäftigungsbedingungen, die Reduzierung bürokratischer Hürden und die Steigerung von Transparenz sowie Effizienz. Helge Lindh, kultur- und medienpolitischer Sprecher: „Die Pläne zur Stärkung der Autonomie… Den Filmstandort Deutschland stärken weiterlesen

Ein Service von websozis.info