SPD Kreisverband Alb-Donau

Was passiert eigentlich genau im Kreistag?

Veröffentlicht am 14.11.2018 in Kommunalpolitik

Freitag, 30. November | 19 Uhr | Bürgersaal Beimerstetten
Die SPD-Kreistagsfraktion lädt ein:
„Was passiert eigentlich genau im Kreistag?“


Kreiskrankenhäuser, Berufsschulen, Abfallwirtschaft, ...

Jede*r von uns hat irgendwann mal mit einer dieser Einrichtungen im Alb-Donau-Kreis
zu tun.
Doch wer kümmert sich eigentlich darum, dass dies alles läuft?
Wer entscheidet, wo investiert wird?

59 Kreisrätinnen und Kreisräte umfasst unser Kreistag und davon
gehören drei Frauen und fünf Männer der SPD-Fraktion an.


Klara Dorner, Lisa Späth und Paul Anhorn werden an diesem Abend über
ihre Arbeit im Kreistag berichten – über Erreichtes, besondere Herausforderungen und die Ziele für die nächsten Jahre.
Auch darüber, wie hoch der Aufwand ist, wenn man als Kreisrat die
Zukunft des Alb-Donau-Kreises mitgestalten möchte.

Spannend für alle, die sich vielleicht mit dem Gedanken beschäftigen, sich für ein Kreistagsmandat im nächsten Jahr zu bewerben.


Neugierig? Bei Glühwein und Tee kann mit den Kreisrät*innen
ausführlich diskutiert werden.


Veranstalter sind die SPD-Kreistagsfraktion und der SPD-Ortsverein
Ulmer Alb/Oberes Lonetal


Klara Dorner, Fraktionsvorsitzende SPD Kreistagsfraktion Alb-Donau
Paul Anhorn, Vorsitzender des SPD Ortsverein Ulmer Alb/Oberes Lonetal

 

WO:

Bürgersaal im Rathaus
Beimerstetten
Kirchgasse 1
89179 Beimerstetten

WEN KANN ICH FRAGEN:
Paul Anhorn | Im Mittelbühl 1 | 89160 Dornstadt | 07348 21222 | spd-alb-donau@gmx.de

 

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Überregionale News

26.11.2021 13:30 Warum die Europa-SPD zum „Black Friday“ einen „Black Fair Day“ fordert
Die europäischen Sozialdemokrat*innen haben am „Black Friday“ die Notwendigkeit eines Europäischen Lieferkettengesetzes bekräftigt, das weltweit für faire Arbeitsbedingungen in Handel und Produktion sorgt. Das fordern sie am „Black Fair Day“. Der ganze Artikel auf vorwärts.de

25.11.2021 07:43 Ampel-Koalitionsvertrag
„Wir wollen mehr Fortschritt wagen“ Die SPD hat sich mit den Grünen und der FDP auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Klimaschutz, eine Politik des Respekts und die Digitalisierung stehen im Mittelpunkt. Die wichtigsten Punkte im Überblick. „Die Ampel steht“, sagte Kanzlerkandidat Olaf Scholz (SPD) bei der Präsentation des Koalitionsvertrages, auf den sich die SPD mit Bündnis90/Die Grünen und

25.11.2021 07:37 KOALITIONSVERTRAG 2021–2025 ZWISCHEN DER SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN UND FDP
Veränderung ist Fortschritt, wenn sich das Leben der Menschen verbessert – und, wenn sich neue Chancen auftun, die wir ergreifen wollen. So begreifen wir die großen Aufgaben, die sich stellen. Dafür braucht es Mut, Entschlossenheit und gute Ideen. Etwa im Kampf gegen die Klimakrise, für Digitalisierung, für die Sicherung unseres Wohlstandes, für eine moderne, freie

Ein Service von websozis.info