Aus dem Gemeinderat Schelklingen

Veröffentlicht am 28.01.2018 in Gemeinderatsfraktion

In der letzten Gemeinderatssitzung hat die SPD Fraktion zusammen mit den anderen Fraktionen einstimmig den Haushalt für das Jahr 2018 verabschiedet. Mit der Haushaltssatzung wurde nicht nur ein solides Zahlenwerk auf den Weg gebracht, sondern auch die gute Zusammenarbeit im Gremium wieder einmal sichtbar.

Für uns sind die geplanten und notwendigen Vorhaben (OD Schmiechen, Blaubeurerstraße, weitere Sanierung Kath. Kindergarten, etc.) in der Vorbereitung und Planung schlüssig und sinnvoll, daher erfolgte auch unsere Zustimmung einstimmig. Sicherlich hat der Haushaltsplan eine gewisse Schieflage, da die notwendige Zuführungsrate vom Verwaltungshaushalt in den Vermögenshaushalt nicht vorhanden ist und eine Rücklagenentnahme und Kredite notwendig werden. Aber, der Haushalt ist ein Ergebnis zwischen „Wunsch und Realität“ und auch geprägt von einer gemeinsamen Verantwortung für die gesamte Gemeinde.

Weiter haben wir wichtige Schritte im Bereich der Lärmreduzierung auf der Bundesstraße auf den Weg gebracht. Da ein Kreisel vor dem Bahnhof mehr als sinnvoll ist, aber in der Umsetzung noch dauern wird, wird von der Verwaltung auf unsere Anregung hin geprüft, ob das Ortschild (und damit die Zone 50) weiter nach Osten in Richtung Blaubeuren versetzt werden kann. Den Verkehr können wir nicht reduzieren, aber durch eine Geschwindigkeitsreduzierung gerade in diesem Bereich leiser machen.

Wenn Sie diese und andere, kommunalpolitische Themen interessieren, laden wir Sie heute schon ein, mit uns ins Gespräch zu kommen. Kommen Sie einfach auf uns zu!

 

Homepage SPD Schelklingen

Counter

Besucher:778818
Heute:6
Online:1

WebsoziInfo-News

21.02.2019 21:48 Marja-Liisa Völlers zu Digitalpakt Schule
Nach der Einigung von Bund und Ländern im Vermittlungsausschuss hat der Bundestag heute das Gesetz zur Änderung des Grundgesetzes verabschiedet. Damit ist der Weg für den Digitalpakt frei. „Mit der Grundgesetzänderung kann der Digitalpakt Schule endlich kommen. Der Bund kann künftig die Länder finanziell bei ihren Bildungsaufgaben unterstützen. Das Kooperationsverbot wird damit endlich Geschichte sein.

19.02.2019 21:04 Unser Europaprogramm
Kommt zusammen und macht Europa stark! Entwurf des Wahlprogramms für die Europawahl Unser Zusammenhalt ist der Schlüssel zur Erfolgsgeschichte Europas. Wir wissen, dass wir zusammen stärker sind. Dass es unsere gemeinsamen Werte sind, die uns verbinden. Und dass wir mehr erreichen, wenn wir mit einer Stimme sprechen. Mit einer selbstbewussten Stimme, die in der Welt

19.02.2019 21:03 Fortschrittsprogramm für Europa
Um den Populisten und Nationalisten in Europa die Stirn zu bieten, reichen allgemeine Pro-Europa-Floskeln nicht aus, sagt SPD-Fraktionsvize Achim Post. Stattdessen braucht es ein konkretes Fortschrittsprogramm für Europa, so wie die SPD es jetzt vorlegt. „Das Europa-Wahlprogramm der SPD zeigt, die SPD kämpft für ein starkes und gerechteres Europa – ohne Wenn und Aber. Es ist nicht einfach

19.02.2019 20:57 Finanzielle Belastung von Pflegebedürftigen begrenzen
Heike Baehrens begrüßt die Bundesratsinitiative Hamburgs zur Weiterentwicklung der Pflegeversicherung: „Wir müssen die finanzielle Belastung von Pflegebedürftigen begrenzen. Darum ist es ein erster wichtiger Schritt, die Eigenanteile der Pflegebedürftigen nicht weiter wachsen zu lassen.“ „Der Vorstoß aus Hamburg kommt zur richtigen Zeit. Wir müssen die finanzielle Belastung von Pflegbedürftigen begrenzen. Insbesondere Menschen, die über einen langen Zeitraum auf eine

13.02.2019 09:55 SPD Europa: Wasser sparen in Zeiten des Klimawandels
Parlament beschließt Standpunkt zu Wasserwiederverwendung Ein Drittel der EU-Landfläche leidet unter Wasserknappheit. In Hitzesommern wie 2018 sind Menschen, Tiere und Pflanzen sehr von der Trockenheit betroffen. Besonders die südlichen Mitgliedstaaten erleiden dabei wirtschaftliche Milliardenschäden. Das Europäische Parlament sieht besonders viel Potential in der Wasserwiederverwendung in der Landwirtschaft. Am Dienstag, 12. Februar 2019, hat das Plenum

Ein Service von info.websozis.de